Allgemeine Informationen

Gender-Hinweis:

Der in unseren Publikationen teilweise benutzte Begriff „Teilnehmer“ oder die einseitig “männliche” Bezeichnung eines Abschlusses oder einer Qualifikation bezieht sich selbstverständlich sowohl auf weibliche, wie auch auf männliche Personen.

Arbeitsformen:

In den Lehrgängen zur Vorbereitung auf eine staatliche Prüfung findet eine erwachsenengerechte Lehrstoff-Vermittlung mit unterschiedlichen Medien und unterschiedlichen Erfolgskontrollen (Tests, Referate, Präsentationen, Gruppenarbeiten) statt.

Beratung im Vorfeld und während des Lehrgangs/der Maßnahme:

Wir stehen Ihnen gerne zu Beratungs­gesprächen über Inhalte, Ziele, Perspektiven, Zulassung, Finanzierung, … der Lehrgänge und Maßnahmen zur Verfügung. Dies kann telefonisch, persönlich in der Geschäfts­stelle oder bei Sprechstunden am Maßnahmenort, geschehen.

Englische Übersetzungen der erreichbaren Abschlüsse:

Die englischsprachigen Übersetzungen, die wir in den Überschriften unserer Angebote verwenden, sind den offiziellen Übersetzungen der IHK-Zeugnisse in die englische Sprache entnommen. Sie beruhen auf den Einstufungen nach dem deutschen Qualifikationsrahmen (DQR). 

Förderung durch die Agentur für Arbeit:

Die von uns angebotenen Bildungsmaßnahmen, können bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen durch das Arbeitsamt finanziell gefördert werden.

Andere Förderungsmöglichkeiten:

Für berufliche Aufstiegs-Fortbildungsmaßnahmen gibt es Finanzierungshilfen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG). Informationen hierzu erhalten Sie unter www.meister-bafoeg.info. Auf dieser Seite finden Sie auch eine Beispielrechnung für die Förderung einer nebenberuflichen Weiterbildung

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:

Die zur Prüfungszulassung notwendige Berufspraxis-Zeit muss mindestens am Tag der ersten Prüfung vor der IHK, erfüllt sein. Den Termin der ersten IHK-Prüfung erfahren Sie bei uns. Bei Gasthörern entfällt die Prüfungszulassung, da keine IHK-Prüfung abgelegt wird.

Anmeldeschluss:

Ihre Anmeldung zu einem Lehrgang soll uns spätestens zwei Wochen vor Beginn der Maßnahme vorliegen. Bei Überbuchung einer Maßnahme gilt die Reihenfolge des Posteingangs.

Ferien:

Siehe Ferienordnung

Frühbucher-Rabatte: Für die Feinplanung und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen ist es für das Institut von Vorteil, wenn Sie sich frühzeitig anmelden. Dafür bekommen Sie einen Rabatt auf die Lehrgangsgebühren:

Anmeldung:

4 Monate vor Beginn:   4 %

8 Wochen vor Beginn:  3 %

4 Wochen vor Beginn:  2 %

Maßgeblich für die Gewährung ist das Datum des Poststempels / Faxkennung.  

Freundschaftswerbung:

Neu-Anmelder/-innen können eine weitere Person für einen Lehrgang (mit mehr als 100 Unterrichtsstunden) werben und erhalten dafür 100 € Gebührennachlass.

Lehrgangsgebühren / Gasthörergebühren:

Die zu entrichtenden Lehrgangsgebühren, bei Maßnahmen mit mehr als 120 Unterrichtsstunden, werden im Verlauf des Lehrgangs in Raten (mittels Lastschrifteneinzugsverfahren) fällig. Bei allen anderen Maßnahmen ist die Teilnahmegebühr bei Beginn fällig und wird von den Teilnehmer/-innen überwiesen. Da unsere Maßnahmen teilweise sehr weit im Voraus terminiert sind, ist eine Anpassung der Teilnahmegebühren möglich.

Prüfungsgebühren:

Bei unseren Lehrgangsgebühren sind keine Prüfungsgebühren enthalten. Diese werden von der prüfenden Stelle separat erhoben.

Einschreibegebühr / Bearbeitungsgebühren:

Wir erheben für Lehrgänge im Bereich der beruflichen Bildung (ab 100 Unterrichtsstunden) eine einmalige Einschreibegebühr in Höhe von 25,- €, die mit der ersten Lehrgangsrate fällig wird.

Beginntermin auf Anfrage:

Zu diesen Kursen melden Sie sich vorerst unverbindlich, mit einer Anmeldekarte an. Haben sich genügend Personen angemeldet, erhalten Sie von uns Bescheid, wann der Kurs beginnt. Erst wenn Sie mit dem Kurs beginnen, wird Ihre Anmeldung verbindlich.

Änderungen des Veranstaltungsangebotes:

Das IFB ist bemüht, das Bildungsangebot wie angekündigt durchzuführen. Es behält sich vor, Ort, Raum und Referenten der Veranstaltung, bzw. den zeitlichen Ablauf, aus betrieblichen oder personellen Gründen zu ändern. Ein Wechsel der Dozenten oder Verschiebungen im Ablaufplan sind kein Grund zur Minderung der Gebühr oder zum Rücktritt.

Datenschutz:

Ihre Daten werden nur zu Zwecken der Lehrgangsorganisation verwendet. Zur Datenschutzerklärung

Weitere Informationen:

Nähere Informationen zu den Fördermöglichkeiten, insbesondere jedoch zum Programminhalt und zum Ablauf der verschiedenen Lehrgänge, teilen wir Ihnen gerne, auch im persönlichen Gespräch, mit.

Sie erreichen uns unter 07275 – 91 30 35  

oder nach vorheriger Verabredung persönlich

in 76870 Kandel (Pfalz)
Nansenstraße 19

CJD1

zurück zur Übersicht          Info-Material anfordern          Datenschutzerklärung